Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Rückblick auf die F3a-Motorkunstflugsaison 2017

Veröffentlicht am 30.09.2017

 

Wir sind dieses Jahr zu allen 4 Teilwettbewerben vom DMFV gefahren. Gestartet wurde in der Sportklasse.

 5. Platz Sportklasse  
1. TW Haselünne 20175. Platz Sportklasse 1. TW Haselünne 2017

Beim 1. TW vom 27.-28. Mai 2017 in  Haselünne hat das Wetter super mitgespielt. Das war der erste Wettbewerb mit der Axiome+ in der Sportklasse. Hier konnte Max stolz die Urkunde für den 5. Platz entgegennehmen.

 

 

 

 

 

 

 

Für den 2. Teilwettbewerb in Nierstein-Oppenheim vom 17.-18. Juni 2017 haben wir sogar auf unser traditionelles Kieler-Woche-Fliegen auf dem Nordmarksportfeld in Kiel verzichtErsatzflieger Otop von Niels und Peer BrücknerErsatzflieger Otop von Niels und Peer Brückneret. Noch in der Vorwoche beim Training gab es einen technischen Ausfall an der Axiome+, der nicht sofort behoben werden konnte und somit stand die Teilnahme fast in den Sternen. Doch Nils und Peer Brückner haben Max den Otop angboten zu fliegen. Mit nur einem kurzen Probeflug und anderer Fernsteuerung sind wir dann zum Wettbewerb gefahren. Und siehe da, auch hier hat es sich gelohnt, die Zähne zusammenzubeißen.

 

Max konnte sich auf den 2. Platz vorfliegen. Stolz und mit dickem Pokal ging es zurück in die Heimat.

2. Platz Sportklasse
2. TW Nierstein-Oppenheim 20172. Platz Sportklasse 2. TW Nierstein-Oppenheim 2017

 

Mit dem 3. TW in Werdenfels fing für das 1. Platz Sportklasse
3. TW Werdenfels 20171. Platz Sportklasse 3. TW Werdenfels 2017Team Max nicht nur der Wettbewerb an, sondern 3 1/2 Wochen Fliegerurlaub. Der Wettbewerb in Werdenfels wurde vom DMFV ausgetragen und auch dem DAeC für die Qualifikation zur EM. Max flog schon am Samstag 2x 100%-Flüge und konnte so am Sonntag beruhigt an den Start gehen. Gott sei dank, denn am Sonntag Mittag wurde der Wettbewerb wegen dem Dauerregen abgesagt.

Der SiegerDer Sieger

 

 

 

 

Max konnte mega stolz den Pokal für den 1. Platz entgegennehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschließend ging es für das Team Max weiter nach Uffingen an den Staffelsee, nach Murnau, Garmisch Partenkirchen, dort auf den Wank, Partnachklamm und der Höllentalklamm. Dann ging es weiter nach Neuburg an der Donau zum Modellflugplatz, zum Motoreinstellen nach Essingen zu Walter Grupp und dann zum AIRMEET nach Donauwörth-Genderkingen. Nach dem Airmeet führen wir wieder nach Neuburg für ein paar Tag um  für den 4. und letzten TW in Salzwedel zu trainieren. Übrigens hatten wir für den gesamten Urlaub ein F3a-Ersatzmodell mit. Die Valiant vom Papa Martin. Noch kurz vor der Fahrt wurde das Modell fertiggestellt und eingeflogen. Es sollte ja in den 3 1/2 Wochen lieber nichts schiefgehen.

 Valiant + Axiome+Valiant + Axiome+Valiant mit "Schlafanzug"Valiant mit "Schlafanzug"

 

 

 

 

 

 

 

In Salzwedel beim 4. und letzten Wettbewerb wurde noch einmal hart gekämpft. Viele Piloten der Expertklasse waren auf dem Lowlandcup in Holland und somit war es eine relativ "kleine" Runde.  Am Sonntag stand es dann fest: Max ist auf den 2. Platz gleich hinter Heino Wesch gekommen.2. Platz Sportklasse
4. TW Salzwedel 20172. Platz Sportklasse 4. TW Salzwedel 2017

 

In der Jahresgesamtwertung Sportklasse hat Max es aber doch noch auf den 1. Platz geschafft. In der Jugendwertung auf den 2. Platz.

1. Platz in der Jahreswertung Sportklasse 20171. Platz in der Jahreswertung Sportklasse 2017

 2. Platz Jugendjahreswertung 20172. Platz Jugendjahreswertung 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war also ein erfolgreiches F3a-Motorkunstflug-Jahr für Max und damit für das gesamte Team Max. Letztes Jahr erst in der Hobbyklasse gestartet und dieses Jahr schon so erfolgreich in der Sportklasse. Da es aber nicht langweilig werden soll, startet Max nächstes Jahr in der Expertklasse und Papa Martin und Finn in der Hobbyklasse.

 

Wir freuen uns schon auf die neue Saison und auf die tollen Menschen und Freunde, die wir dort kennenlernen durften. Wir fühlen uns sehr wohl bei Euch!

Euer Team MaxEuer Team Max